All Hallow’s Read: Tipps für ein schaurig-schöne Geschenkverpackungen – mit Freebie

Im Rahmen meiner Aktion zu All Hallow’s Read habe ich heute eine kleine Überraschung für Dich. Die ersten „gruseligen“ Buchtipps hast Du ja bereits erhalten, zum Beispiel in meinem Artikel „Sieben Bücher, die Du an Halloween verschenken kannst“. Dieser Artikel führt Dich auch zum nächsten Teilnehmer meiner Blogtour. Alle Infos rund um die Aktion findest Du hier im Start-Artikel.

Heute habe ich allerdings keine Buchempfehlung für Dich, sondern möchte Dir zeigen, wie Du mit wenigen Handgriffen eine schaurig-schöne Geschenkverpackung basteln kannst. Bücher sind ja an für sich schon sehr leicht zu verpacken und mit einigen Zutaten kannst Du Dein Päckchen schnell aufpeppen, so dass sich der Beschenkte schon gleich beim Anblick freut.

Beim Geschenkpapier solltest Du Dich für ein schlichtes, einfarbiges Papier entscheiden. Orangefarbenes habe ich leider nicht gefunden, aber das schwedische Möbelhaus bietet tatsächlich schwarzes Geschenkpapier an. Ich habe schwarzes Zuckerrohrpapier verwendet, das ich noch vom Buchbinden da hatte. Natürlich eignen sich auch übliche Bastelpapiere wie Ton- oder Glanzpapier. Die übrigen Accessoires habe ich in einem 1-Euro-Laden besorgt, die Auswahl dort war sehr inspirierend.

Für die erste Idee habe ich eine „alte Schachtel“ verwendet. Das glänzende Rot passt hervorragend zum Thema. Verziert habe ich das ganze mit einem schwarzen Spitzenband aus dem Vorrat und zwei süßen kleinen Ratten:


Sehr schön eignet sich auch Absperrband – einfach ein passendes Stück zurecht schneiden, umlegen und fest kleben. Im Original ist das Band knallig-gelb, aber da es auch leicht transparent ist, ist es auf dem Päckchen etwas abgedunkelt.
Ganz einfach kann man es sich mit gruseligen Aufklebern machen. Abziehen, aufkleben, fertig. Diese hier leuchten sogar im dunkeln:
Für meine letzte Idee musste ich ein wenig tricksen: Ich wollte das Buch in eine blutverschmierte Tischdecke einwickeln. Leider war diese stark durchsichtig, so dass ich das Buch erst in normales Kopierpapier eingeschlagen und dann erst mit der Plastikfolie umwickelt habe. Trotz der „doppelten“ Arbeit war das ganze schnell gemacht und das Ergebnis hat mich überzeugt:

Wenn Du mehrere Bücher verschenken willst, musst Du Dir natürlich merken, wie Du welchen Titel eingepackt hast. Es sei denn, Du stehst auf den Überraschungseffekt, und riskierst, Deinem fünfjährigen Patenkind einen Zombie-Comic zu schenken. Vielleicht möchtest Du Dein Geschenk auch etwas persönlicher gestalten und mit einem individuellen Gruß versehen. Dann habe ich etwas für Dich: Meine Geschenkanhänger – natürlich in Sargform und in druckerfreundlichem schwarz-weiß.

Einfach downloaden, ausdrucken, ausschneiden und ein Loch hineinstanzen:

Einfach Vorlage downloaden, ausdrucken und ausschneiden, dann ein Loch hineinstanzen und ein Geschenkband hindurchziehen:
AllHallowsRead_Geschenkanhaenger

Und zum Schluss nochmal der Hinweis auf das aktuelle Gewinnspiel, bei dem Du eins von zehn Bücherpaketen gewinnen kannst. Alle Infos hierzu findest Du hier.

Die Blog-Tour zu All Hallow’s Read geht übrigens morgen bei Autor Robert Corvus weiter. Nicht verpassen!

Viel Spaß beim Verschenken!
Tanja

3 Gedanken zu “All Hallow’s Read: Tipps für ein schaurig-schöne Geschenkverpackungen – mit Freebie

  1. Guten morgen,
    ui, das sind ja tolle Tipos. Kann ich gut gebrauchen für Halloween für meine kleinen Give away Tüten für die Kids.
    Vielen Dank
    Liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    • Kommen die Kinder bei Euch an Halloween zum Trick or Treat? Cool!
      Ich weiß noch nicht, wie das hier bei uns im Dorf läuft, sind letztes Jahr erst nach Halloween hergezogen. Ich werde aber auf jeden Fall auch was vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar