über mich

(c) http://www.evashoots.rocks/

Hallo, ich bin Tanja!
Ich freue mich, Dich kennenzulernen – wobei an dieser Stelle nur Du mich kennenlernst. Aber vielleicht ändert sich das ja.

Ich nehme an, Du bist hier gelandet, weil Du ebenso gern liest wie ich?
Dann sollte ich Dir jetzt am besten erzählen, dass in meinem Haus endlose Bücherregale stehen und ich in meiner Kindheit viel lieber über einem Buch saß, als im Freien herumzutoben. Würde gut passen – stimmt aber so nicht ganz.
Ich war als Kind viel draußen, bin Rollschuh (!) gefahren und habe mit Freunden in Wald und Wiese gespielt. Aber ich kann mich auch gut daran erinnern, dass meine Mutter aus der Bücherei zurückkam und meinte, ich hätte schon alle Kinderbücher mindestens einmal ausgeliehen. Und an die Ermahnungen meiner Mama, ich solle nicht nahtlos zum nächsten Buch übergehen, wenn ich eins fertig gelesen hätte, kann ich mich auch noch gut erinnern. Mit acht oder neun Jahren war ich in Urlaub – und hatte nur ein einziges Buch dabei! In meiner Not habe ich die Seitenzahlen durch die Dauer des Urlaubs geteilt und versucht, jeden Tag nur die vorgegebene Anzahl an Seiten (ich glaube, es waren sieben) zu lesen. Hat natürlich nicht geklappt.
Als ich sechzehn war, fuhr meine Mutter in Kur und ich durfte vier Wochen allein zuhause bleiben. Ein Traum! Ich erinnere mich an die ein oder andere Party und daran, dass ich immer im Bett meiner Mutter schlief, weil in deren Schlafzimmer ein kleiner Fernseher stand. Vor allem erinnere ich mich aber daran, in dieser Zeit zwei Bücher gekauft zu haben. Das ist aus zwei Gründen wichtig: Zum einen hatte ich sie mir von meinem eigenen Geld gekauft, was mir natürlich ein Gefühl von „erwachsen sein“ gab. Zum anderen sind es Titel, die mir bis heute am Herz liegen (neugierig? Ich verrate Dir im Blog, um welche es geht).

Was soll ich sagen? Bücher sind nicht meine einzige Leidenschaft, aber sie haben mich mein Leben lang begleitet. Und sie haben mich auch zu meinem Studium inspiriert: Literaturwissenschaft. Und weil ich damals am liebsten historische Romane gelesen habe, gleich auch noch Geschichte dazu (für’s Protokoll: Am Schluss war ich dann Kulturwissenschaftlerin). Im Studium lernte ich nicht nur den Menschen kennen, der mich für LARP begeistert hat, sondern auch Markus Heitz. Zufall? Schicksal? Wer weiß!

Weil ich gern Menschen mit meiner Begeisterung anstecke, gibt es hier in meinem Blog regelmäßig Rezensionen und Buchempfehlungen, außerdem Interviews mit Autoren und anderen Menschen aus der Buchbranche sowie Berichte von Messen und Conventions. Weil ich mich hauptsächlich für Phantastik begeistere (was man auch an meinen anderen Hobbies sieht), wird es sich vornehmlich um diesen Bereich drehen, aber damit es nicht langweilig wird, lese ich ab und an auch mal „fremd“. Und da ich eine kleine Tochter habe, empfehle ich Dir auch das ein oder andere Kinderbuch.

 

Schreibst Du vielleicht sogar selbst?
Dann freue ich mich erst recht, Dich hier zu treffen, denn was gibt es schöneres, als direkt mit Autoren in Kontakt zu treten?
In den letzten Jahren habe ich unglaublich viele sympathische und interessante Autoren kennengelernt. Das hätte ich mir auch nicht träumen lassen: In der einen Minute sitzt man im Hörsaal und Markus Heitz drückt einem das Manuskript seines Debüts in die Hand (ich hatte solche Angst, es würde mir nicht gefallen!), in der anderen steht man mitten auf der völlig überfüllten Leseinsel der Leipziger Buchmesse und versucht, die Signierschlange für Patrick Rothfuss bei Laune zu halten. Seit ich zusammen mit Karsten Wolter und Richard Haxel die WerkZeugs Kreativ KG gegründet habe, habe ich unzählige Lesungen organisiert, noch mehr Bücher geschleppt, Fan-Shirts entworfen und Vorträge bei Verlagen gehalten. Ich habe eine Messezeitung herausgegeben, mit lieben Kollegen die Phantastische Akademie gegründet und bis 2016 jedes Jahr die Fantasy-Buchhandlung auf der Leipziger Buchmesse bestückt. All diese Erfahrungen möchte ich gern mit Dir teilen!
In meinem Blog gebe ich regelmäßig Tipps für (neue) Autoren. Darüber hinaus würde ich mich freuen, Dich persönlich auf Deinem Weg zum Erfolg unterstützen zu dürfen, z.B. durch Rezensionen auf meinem Blog, individuell gestaltete Printkampagnen oder Coachings.

Einige Ideen dazu habe ich schon mal zusammengestellt – inklusive dem kostenlosen Email-Kurs „Der Autor als Marke“: Support für Autoren

Aber jetzt will ich auch DICH kennenlernen!
Ich freue mich über Kommentare im Blog oder in den Social Medias. Gern kannst Du mir auch eine Email schreiben: tanja [at] tanja-karmann.de

Hab einen guten Tag!
Tanja