Berufe in der Buchbranche: Sandra Matthey, Buchhändlerin bei Bock&Seip

1) Wie bist Du Buchhändlerin geworden?  Mein ursprünglicher Berufswunsch war Bibliothekarin. Als ich da keine Ausbildungsstelle bekam, habe ich gedacht, ich versuche es mal im Buchhandel, das ist ja irgendwie ähnlich. Was natürlich nur bedingt stimmt. Auf jeden Fall war klar ich wollte irgendwas mit Büchern machen, weil ich schon immer eine furchtbare Leseratte war, … weiterlesen

Berufe in der Buchbranche: Dr. Bianca Stücker und Chelsea Bock, Verlegerinnen beim eygennutz Verlag

1) Wie seid Ihr Verlegerinnen geworden? Bianca: Wir fanden, dass einfach viel zu viele schöne Bücher gar nicht erst veröffentlicht werden, weil sie z. B. in kein Genre passen. Das wollten wir ändern und haben bewusst einen Anti-Mainstream-Verlag gegründet, in dem genau die Bücher erscheinen, die wir gern lesen möchten. 2) Wie sieht ein typischer … weiterlesen

Berufe in der Buchbranche: Anke Koopmann, Cover-Designerin und Inhaberin von Designomicon

1) Wie bist Du Cover-Designerin geworden? Ich wollte schon immer in die kreative Richtung gehen. Deswegen habe ich auch den Kunst LK belegt und war im Münchner Comicverein „Comicaze“. Nach meinem Abitur habe ich mich zuerst mit meinen Werken aus dem Kunst LK bei einer FH für Kommunikationsdesign beworben, bin aber nicht genommen worden. Wie … weiterlesen

Berufe in der Buchbranche: Klaus N. Frick, Redakteur bei Perry Rhodan

1) Wie bist Du Redakteur geworden? In den 80er-Jahren arbeitete ich schon für verschiedene Verlage; ich war als Redakteur aber auch in einer Agentur für Öffentlichkeitsarbeit angestellt. »Nebenher« redigierte ich für den Pabel-Moewig Verlag damals Krimis und Western-Romane; man kannte mich also. Als der damalige PERRY RHODAN-Lektor starb und der damalige Chefredakteur im Verlag weitere … weiterlesen