Großes Leseprogramm auf den Phantasie- und Mittelaltertagen vom 18. – 20.8.2017 in Saarbrücken

Einmal im Jahr verwandelt sich der Deutsch-Französische Garten im Herzen von Saarbrücken in einen mystischen Ort, an dem man neben Rittern und edlen Burgfräulein auch Feen, Orks und Magiern begegnen kann. Bereits zum achten Mal laden Veranstalter Gerd Drenkow und sein Team diesen August zu den Phantasie- und Mittelaltertagen ein.
Neben einem großen, idyllisch gelegenen Markt mit über 120 Händlern und Handwerkern gibt es ein umfangreiches Programm mit Konzerten, Tanz-Shows, Handwerksvorführungen und Kinderanimation – und Lesungen! Richtig gelesen, auf den PMT gibt es sogar eine eigene Bühne, auf der Fantasie-Autoren aus ihren Werken lesen.

Wie es dazu kam, erzählt Veranstalter Gerd Drenkow selbst:

(1) Gerdi, Du bist seit 2010 Organisator der Phantasie- und Mittelaltertage im Deutsch-Französischen Garten in Saarbrücken. Seit 2012 können die Besucher auch Lesungen z.T. namhafter Fantasy-Autoren genießen. Was hat Dich dazu gebracht, diesen Programmpunkt aufzunehmen?
Wir wollten einfach den Phantasie-Bereich etwas ausbauen, um den Leuten noch etwas außergewöhnliches anbieten zu können, was man nicht auf jedem x-beliebigen MA Markt findet. Und ich bin der Meinung,  das ohne Literatur keine Fantasy, so wir sie kennen, existieren würde. Dazu kam noch, dass ein Jahr vorher der Drachenwinkel eröffnet hatte, und so passte alles zueinander wie ein Puzzle. Mittlerweile ist die „Drachenwinkel Bühne“ ein fester Bestandteil geworden, was mich sehr freut.

(2) Wie sind die Reaktionen der Besucher auf dieses doch eher ungewöhnliche Angebot?
Wir waren beim Start sehr überrascht, dass die Lesebühne so gut ankommen ist, und bis heute haben wir jedes Jahr viele Anfragen von Gästen, die wissen wollen, wer denn nun kommt. Das zeigt, dass das Angebot sehr gut ankommt, und das freut mich sehr.

(3) Auf welche Lesung freust Du Dich 2017 besonders und warum?
Ich freue mich total auf „Holly Loose liest Edgar Allan Poe“. Ich mag Holly sehr, nicht nur seine Stimme, sonder auch als Mensch. Er war schon mit seiner Lesung in meiner Gastronomie und bringt sehr viel Gefühl in die Lesungen mit rein. Ich denke, das wird nicht nur für mich ein absolutes Highlight. Aber auch Christian von Aster werde ich mir dieses Jahr anschauen, immer sehr lustig. 🙂

(4) Besuchst Du privat auch Lesungen?
Leider fehlt mir oft die Zeit dazu. Ich muss wohl öfter bei mir in der Gastro Lesungen machen lassen, damit ich was zu Ohren bekomme.

(5) Welches Buch liest Du zurzeit?
Zur Zeit lese ich „Markus Heitz: Der Triumph der Zwerge“ und die „Die Toten Hosen – Am Anfang war der Lärm“ 🙂

Vielen Dank!

Das komplette Leseprogramm auf einen Blick:
Freitag
17 Uhr – Norman Liebold: „Die Höhle“ (Horror) und „Ansichten eines Aktmodells“ (Phantastik)
20 Uhr – Christian von Aster
Samstag
15 Uhr – Tom Daut: „Anno Salvatio 423 – Das Licht der Ketzer“
18 Uhr – Markus Heitz: „Wedora 2 – Schatten und Tod“
21 Uhr – Holly Loose liest Edgar Allan Poe
Sonntag
11 Uhr – Heike Schrapper & Sandra Baumgärtner: „Ungeziefer“-Anthologie
13 Uhr – Mario Steinmetz: „Hell’s Abyss“
15 Uhr – Tom Daut: „Anno Salvatio 423 – Das Licht der Ketzer“

Der Markt öffnet freitags um 14 Uhr, samstags und sonntags bereits um 10 Uhr und hat bis 22 Uhr (sonntags 20 Uhr) geöffnet. Tagestickets für Erwachsene sind ab 8 Euro erhältlich. Alle weiteren Informationen direkt auf der Homepage der Veranstaltung unter www.mittelaltertage-sb.de


(c) Bildmaterial: Veranstalter

 

Schreibe einen Kommentar